h4ndw3rk.de – was soll das denn sein? Nun, ich beantworte das mit einer Gegenfrage: Haben es nicht auch manche Texte von digital natives verdient, im klassischen Buchdruck verewigt zu werden, statt bloß in binären Wolkenwelten zu diffundieren?

Diese Grundidee einer Edition h4ndw3rk trage ich schon geraume Zeit mit mir herum, doch seit mir im Dezember 2014 Johanna, meine erste Andruckpresse,

zugelaufen ist, beginnt sie sich zu konkretisieren. Darum soll es hier gehen.

Hacker-Slang im Bleisatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.